Die Programmiersprache, die man in Programmierbaren Blöcken benutzt ist C#. Sie ist von Microsoft und ist eine objektorientierte Sprache.

Dazu gibt es viele Anleitungen und Tutotials im Netz, die wichtigsten Dinge, Funktionen und Mechanismen, vor allem im Bezug auf das Spiel Space Engineers, könnt Ihr hier nachlesen.


Variablen Definieren

Variablen werden folgendermaßen definiert:

<VARIABLEN_TYP> variablenName = <DEFAULT_WERT>;

Hier ein paar Beispiele:

 

// Definiert eine String-Variable
String textvariable = "";
// Definiert eine TimerBlock-Variable
IMyTimerBlock timerblock = null;

Schleifen

Die For-Schleife

Mit For-Schleifen kannst man eine Liste, ein Array oder sonstige mehrdimensionale Wertetypen durchlaufen:

 

for(int i =0; i < maxWert; i++)
{
//Schleife wird von 0 bis zum maxWert wiederholt
// Innerhalb der Schleife ist der Wert i bei jedem Durchgang um eins erhöht
}

Beispiel:

 

// Definiert eine Liste von TimerBlöcken
List<IMyTimerBlock> alleTimerBloecke = new List<IMyTimerBlock>();
// Weist dieser Liste alle TimerBlöcke des aktuelle Grids zu
GridTerminalSystem.GetBlocksOfType<IMyTimerBlock>(alleTimerBloecke);
for(int i=0; i < alleTimerBloecke.Length; i++)
{
// Greift bei jedem Durchlauf auf den akutellen TimerBlock zu
IMyTimerBlock timerBlock = alleTimerBloecke[i] as IMyTimerBlock;
// Nun kann man mit dem Timer Block etwas tun, bspw. starten
timerBlock.ApplyAction("Start");
}

Ein weiterer fundamentaler Bestandteil einer Programmiersprache sind die Bedingungen.

Bedingungen können auf vielfältige Art und Weiße benutzt werden.

Grundlegender Aufbau eine Bedingung:

// Wenn Bedingung A erfüllt ist
if ( <BedingungA> ) 
{
 // ..dann führe diesen Programmabschnitt aus
}

// Wenn aber Bedingung B erfüllt ist
elseif ( <BedingungB> ) 
{
 //...führe diesen Abschnitt aus
}

// In jedem anderen Fall
else {
 //...führe diesen Abschnit aus
}

Hierbei sind die Teile else if und else optional. Sprich es kann auch mit einem if auch etwas zusätzliches ausgeführt werden. Der Teil else if ist zudem beliebig oft wiederholbar, wobei zu beachten ist: Die erste erfüllte Bedingung wird ausgeführt, danach keine mehr.

Bedingungen müssen stets den Wert True (Wahr) oder False (Falsch) zurückgeben oder direkt eine Variable des Typs Boolean sein.

Bedingungen lassen sich in der Form schreiben:

WertA == WertB // WertA ist genau dasselbe wie WertB

WertA >= WertB // WertA ist größer oder gleich WertB, damit lassen sich bspw. Zahlenwerte vergleichen

WertA <= WertB // WertA ist kleiner gleich WertB

WertA <> WertB // WertA sit nicht gleich WertB

Beispiele:

4 == 5 (Ergibt false, da 4 nicht das gleiche wie 5 ist)

4 == 4 (Ergibt true da 4 nicht das gleiche wie 5 ist)

3 <=4 (Ergibt true da 3 kleiner oder gleich 4 ist)

4 <=4 (Ergibt true da 4 kleiner oder gleich 4 ist)

5 <=4 (Ergibt false da 5 nicht kleiner oder gleich 4 ist)

5 <> 4  (Ergibt true da 5 nicht dasselbe wie 4 ist)

© 2019 SpaceEngineering.de
Dies ist keine offizielle Seite von Keen Software House oder Steam